Warum einen Aufnahmestopp ?

Durch viele Neuaufnahmen und Patientenübernahmen aufgrund von Praxisschliessungen innerhalb der letzten Jahre, hat unsere Praxis ihre Kapazitätsgrenze bereits überschritten. Wenn wir noch mehr Patienten aufnehmen würden, käme es zu Qualitätseinbußen in der Diagnostik, Behandlung und Therapie. Die Praxis würde "überlaufen" (Was jetzt schon teilweise der Fall ist).

Von daher bitten wir um Ihr Verständnis.

Warum kann ich keinen Termin für die "normale" Sprechstunde vereinbaren ?

Unsere Praxis wird in Form einer "gemischten Sprechstunde" betrieben. Termine werden lediglich für spezielle Untersuchungen und Aufgaben vergeben, wie z.B. Ultraschalluntersuchungen, Vorsorge, Rentenanfragen usw..

Würden wir wir in einer hausärztlichen Praxis die Sprechstundenform hin zur Terminsprechstunde ändern, käme es zu wesentlich längeren Wartezeiten für einen Termin. Hier ein Beispiel: Am Montag gäbe es 25 Patienten mit Erkältung, jeder bekäme einen Termin mit einem Zeitfenster von 10 Minuten- Das wären insgesamt 250 Minuten, sprich knapp 4 Stunden- Die gesamte Vormittagsprechstunde eines Arztes. Dazwischen dann noch einen Notfall und ein Hausbesuch...über kurz oder lang würden Sie Tage bis Wochen auf einen Termin warten ! 

Warum finde ich keine e-Mail Adresse für den Kontakt ?

Weil wir so den Informationsfluss nicht steuern und die Datensicherheit nicht gewährleisten können. Außerdem wurde in der Vergangenheit regelmäßig unser Postfach mit Spams, Werbung und  Anfragen zu allgemeinen Themen wie "Herr Dr., ich hab da einen Fleck", "was halten Sie von diesem Befund", "ich habe da mal ´ne Frage" oder "Hey Doc, nehmen Sie noch Patienten auf ?" zugemüllt.

Die Beantwortung würde massiv Zeit Kosten und in der Regel nur vage Ergebnisse bringen.

Warum hat mein Arzt so wenig Zeit für mich ?

Zeit ist relativ. Jeder Patient - und jeder Arzt - hat ein anderes Gefühl für sie. 

Faktoren wie Intensität der Beschwerden, Selbstwahrnehmung, Leidensdruck und -fähigkeit, Auffassungsgabe, Krankheitsgewinn und Sprachverständnis sind nur einige davon.

Hauptgrund von Patientenseite dürften Ängste vor schweren, chronischen oder gar tödlichen Erkrankungen sein, Einschränkungen der Lebensqualität, Erwerbsunfähigkeit oder sozialer Abstieg. Geschürt wird diese Angst zusätzlich durch Fehlinformation, Unwissen, Mißtrauen und unsagbar schlechten Blogs oder Chats im Internet, wie auch der medizinisches Halbwissen und Mißverständnisse.

Von Ärzteseite gestaltet sich das etwas anders.

Wie viele Patienten kann man in welcher Zeit mit der notwenigen Qualität behandeln, um die Praxis nicht nur am Laufen zu halten, sondern auch noch Gewinne zu erzielen ? Für welchen Patienten muß ich mir Zeit nehmen, welcher kommt mit weniger Zeit aus.

Welcher Patient ist wirklich krank und welcher kommt mit einer Befindlichkeitsstörung ?

Darüber hinaus müssen immer mehr Patienten von weniger Ärzten in der gleichen Zeit behandelt werden

Warum gibt es für mich keine Handy- oder Privatnummer von meinem Arzt ?

In der Regel haben die meisten Ärzte ein intaktes Familien- und Sozialleben. Auch bei Ihnen ist Freizeit wichtig, um sich vom Streß des Alltages zu erholen. Aus diesem Grund gibt es bei uns den kassenärztlichen Notdienst, um eine medizinische Versorgung außerhalb der Praxiszeiten zu gewährleisten.

Warum kommt ein Patient, der nach mir gekommen ist, vor mir dran  ?

Wahrscheinlich weil er einen Termin zur Funktionsdiagnostik hat oder in einer Gemeinschaftspraxis nur zu einem bestimmten Arzt will.

Die Reihenfolge der Behandlung wird von den Ärzten und den Arzthelferinnen festgelegt.